Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   16.10.14 14:58
    Das ist ein sehr gutes V


http://myblog.de/borderlinediary

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Hallöchen,

ich bin eine verrückte Borderlinerin die gerade versucht ganz von vorne anzufangen und darüber möchte ich nun jeden Tag bloggen!

Alter: 26
 

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
hatte ich kein schlechtes Gewissen wenn ich süßigkeiten gegessen und wollte unbedingt "Karrierefrau" werden

Wenn ich mal groß bin...:
werde ich Austronaut und fliege davon

In der Woche...:
in der ich Montags aufwache und weis ich muss nicht arbeiten dann wirds ne geile Woche

Ich wünsche mir...:
gesundheit, kampfgeist und Mut naiverweise wünsche ich mir ein bisschen Weltfrieden

Ich glaube...:
an die Kraft des Universums an gutes und schlechtes Karma und das nix und niemand uns im Leben umsonst begegnet

Ich liebe...:
es Stundenlang zu lesen und einfach faulenzen zu können

Man erkennt mich an...:
meinen großen Grünen Augen

Ich grüße...:
alle die jeden Tag aufs neue aufstehn und mit ihren päckchen auf dem rücken weiterkämpfen



Werbung



Blog

Überschätzt....?

Hey Leute,

kennt ihr das ihr habt eine Entscheidung getroffen habt sie durchgezogen und seit hinterher total erschöpft...weil euch mit einem mal klar wird " Hey...das war ja mal wieder viel zu schnell"!

Aber was heist es zu schnell? Gibt es eine Definition die uns vorschreibt wann wir bereit sind? Ist man überhaupt irgendwann bereit? Gibt es ihn den perfekten Zeitpunkt....jenem Perfekten Zeitpunkt von dem unsre Gesellschaft nur allzu gerne spricht...?

Ich sage Nein...ein klares Nein...wir müssen es einfach testen und riskieren wenn wir nicht soweit sind fallen wir halt auf den Boden und schlagen uns das Knie auf...aber ist das nicht eine Konsequenz aus der wir einfach nur wieder gestärkt hervorgehen? Ja das ist sie ganz nach dem Motto " Hinfallen, Aufstehn, Krönchen richten und weitergehn..."

Ich denke das einzige was wir wieder erlangen müssen ist unser Spirit....wir müssen die Wellen von Emotionen in unseren Körper einfach reiten sie reiten und unsere Angst jagen nicht andersherum...wer sich von der Angst jagen lässt hat schon verloren...also jagen wir die Angst und reiten die Wellen und kommen jeden Tag ein stückchen näher an unser Spirit heran.

 Tut mein geschwätz ruhig als spirituelles gequatsche ab aber wer sich schonmal mit den Spirituellen Gesetzten beschäftigt hat nur um mal ein paar zu erwähnen "wie außen so innen", "das Gesetz der Anziehung" der merkt schnell das das nix weit her geholtes ist sondern das es uns jeden Tag begegnet das Universum hilft uns jeden Tag zu lernen zu Leben und zu wachsen...

Wir sollten langsam erwachen und aufhören mit den Augen zu sehen wir müssen die Augen schließen und die Welt durch unser Herz beobachten denn dann werdet ihr sehn es gibt viel mehr Licht und freude als ihr erwarten würdet....

In diesem Sinne passt auf euch auf und seid gut zu euch selber Namaste

17.10.14 10:30


Werbung


Freundschaften?

Kennt ihr das?

es gibt Zoff und jemand will euren Standpunkt hören und ihr denkt nur ja wenn ich denn grad einen hätte.

Ich finde es manchmal sehr kompliziert jemanden meine Meinung zu sagen weil ich ja generell niemadnen verletzten will ...lange Rede kurzer Sinn...bei mir auf Arbeit gab es heute eine Aussprache und ich konnte wieder mal nicht wirklich meinen Standpunkt klar machen was mich sehr enttäuscht...den ich dachte Mittlerweile könnte ich das...

Ist das normale Fehleinschätzung oder auch ein Borderlinesymptom...dann noch der satz der Sätze " Jessy du bist für mich wie ein verschlossenes Buch"

was Antwortet man darauf mh....ich bin ja für mich selber ein verschlossenes Buch kein wunder das es den anderen so geht....

Aber das so zu sagen würde doch auch nur wieder zu missverständnissen führen......

 

lg eure Jessy 

16.10.14 14:31





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung